2019年1月22日 星期二

007 ist zu lange her | Die Schweiz hat Platz für 11 Millionen | Der Schakal kommt zu Besuch

                                                           

Die Empfehlungen der Redaktion
Im Browser ansehen
Mittwoch 23. Januar 2019





Liebe Leserinnen und Leser

Wonder Woman, Charlie Brown oder Lucky Luke: Auch wenn diese berühmten Comicfiguren schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, älter werden sie nicht. Auch sonst tummeln sich in der Welt der Comics nur wenige Figuren mit Gleitsichtbrille und Gehstock. Gut, da wären etwa Papa Schlumpf oder Miraculix, aber das sind dann doch meist etwas wunderliche Nebenfiguren.

Ganz anders Pierrot, Mimile und Antoine aus der Reihe «Die alten Knacker». Auch jenseits der 70 demonstrieren sie im zerknitterten Frack vor der Schweizer Botschaft in Paris, prügeln sich auf der Polizeiwache und bereiten sich darauf vor, «der Welt noch mehr auf den Wecker zu gehen». Warum die Comicreihe, die inzwischen bei Band 5 angelangt ist, nicht nur in Frankreich so erfolgreich ist, lesen Sie in der Besprechung von Hans Jürg Zinsli.

Ich wünsche Ihnen einen rebellischen Tag!

Xymna Engel, Redaktorin «Der kleine Bund»

Mehr


​Das Beste aus unserer Redaktion

Die Schweiz soll als Filmkulisse attraktiver werden
Es ist schon rund 50 Jahre her, dass James Bond auf dem Schilthorn die Bösen jagte. Immer weniger internationale Filmcrews drehen in der Schweiz. Ständerat Werner Luginbühl möchte das ändern, weil er sich davon touristische und wirtschaftliche Impulse verspricht.
Zum Artikel (ABO+)

Raiffeisen: Es bleiben zu viele Fragen offen
Bei der von der Affäre Vincenz durchgeschüttelten Raiffeisen hat eine unabhängige Untersuchung gravierende Mängel festgestellt. Raiffeisen kündigt ein umfassendes Massnahmenpaket an. Drei Geschäftsleitungsmitglieder nehmen den Hut. Es bleiben viele Fragen offen.
Zum Kommentar

Eine Schweiz für über 10 Millionen Einwohner
Selbst wenn die Bauzonen eingefroren werden, können in der Schweiz langfristig sehr viel mehr Menschen wohnen. Das zeigen Berechnungen in verschiedenen Studien. Zum Hintergrund (ABO+)

Besuch eines Räubers
Der Goldschakal breitet sich vom Balkan her immer weiter aus. Auch in der Schweiz taucht der kleine Bruder des Wolfs hin und wieder auf. Aber vermutlich nur auf der Durchreise.
Zum Hintergrund (ABO+)



12 App

«Eine eigene Garage braucht es nicht mehr»
Die Verkehrsforscherin Barbara Lenz über die Mobilität der Zukunft und warum es nicht schlimm ist, kein eigenes Auto mehr zu besitzen. Mehr

Tagestipp

Die Texte des Vaters mundgerecht gemacht
Der Schweizer Dichter Eugen Gomringer (Bild) ist der «Vater der Konkreten Poesie». Das Schweizerische Literaturarchiv hat Gomringer nun als Ort für seinen Vorlass ausgewählt. Seine Tochter Nora Gomringer (Bild) hat exklusiv für eine Gala-Veranstaltung im grossen Lesesaal Texte ihres Vaters zusammengestellt. Begleitet wird sie vom Jazzmusiker Günter Baby Sommer.

Schweizerische Nationalbibliothek, Lesesaal, Hallwylstrasse 15, heute, 18 Uhr

Haben Sie Anregungen? Wir freuen uns über Inputs auf leserservice@newsnet.ch
Zur Startseite von derbund.ch | Abonnemente

Sie erhalten «Guten Morgen» an die E-Mail-Adresse tworaho.mail09@blogger.com
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.
AGB und Datenschutzrichtlinien

Impressum: Der Bund, c/o Tamedia AG,
Dammweg 9, Postfach, 3001 Bern,
Tel. 031 385 11 11
www.derbund.ch
Copyright: © Tamedia AG 2016 Alle Rechte vorbehalten



沒有留言:

張貼留言